Promo-Team   Agentur für DVD-, CD-, Tournee-, Konzert- und Event-Promotion


KONZERTE / EVENTS CD+DVD/BLU-RAY LPS/VINYL ALLGEMEINE
PROMOTION
PROMOTEAM-
PROFIL
BÜCHER / HÖRBÜCHER CDS DVDS/BLU-RAYS RÜCKBLICK IMPRESSUM / KONTAKT DATENSCHUTZ-
ERKLÄRUNG
HOME  


LPs / Vinyl

Depeche Mode

"Playing The Angel | The 12 Singles"

12 Singles-Box oder digital | Vö: 11.11.2022 | Sony Music



Die Box-Set-Serie mit Sammler-Editionen
der 12" Vinyl-Singles von Depeche Mode
wird am 11. November 2022 mit
"Playing The Angel | The 12" Singles" fortgesetzt.



Sony Music Entertainment wird am 11. November 2022 das als komplette Retrospektive angelegte 12" Vinyl-Singles-Projekt von Depeche Mode mit der Veröffentlichung von "Playing The Angel | The 12" Singles" fortsetzen.

"Playing The Angel | The 12" Singles" bietet in dieser als Deluxe-Box-Set aufgelegten Sammler-Edition insgesamt zehn 12" Vinyl-Schallplatten mit Single-Auskopplungen aus dem im Oktober 2005 veröffentlichten elften gleichnamigen Depeche Mode-Studioalbum. Neben den eigentlichen Titeln "Precious", "A Pain That I'm Used To", "Suffer Well" und "John The Revelator/Lilian" gibt es zahlreiche B-Seiten, Remixe, Instrumental- und Dub-Versionen sowie weitere Aufnahmen aus dem Album-Umfeld.

"Playing The Angel | The 12" Singles" ermöglicht die erneute Begegnung mit zahlreichen aufregenden Remixen von Depeche Mode-Originalen, insbesondere auch auf einer 12 Single, die sich "The Darkest Star" widmet, jenem Track, aus dem der Titel des Albums entstand. Die zehnte und letzte Platte, speziell für diese Kollektion zusammengestellt, offeriert B-Seiten und Remixe, die seinerzeit verstreut auf CDs und Maxi-Singles erschienen waren.

"Playing The Angel" war das erste in einer Reihe von Alben unter der Regie des Produzenten Ben Hillier auf dem Dave Gahan, Martin Gore und Andrew Fletcher nach 25 Jahren Band-Geschichte neues akustisches Terrain eroberten. Mit dem Album verbanden Depeche Mode einen wesentlich roheren Sound mit pulsierenden Techno-Beats. Während des Veröffentlichungszyklus von "Playing The Angel" setzten Depeche Mode auch ihre Tradition jener durchaus monumentalen und Album-ergänzenden 12" Singles fort.

Von den allerersten Band-Tagen an hatte Depeche Mode das 12" Vinyl-Format favorisiert, es als innovatives Medium für klangliche und visuelle Gestaltung verstanden. Die 12" Single ermöglichte es der Band einerseits neue akustische Ebenen auszuloten, andererseits lieferte die Haptik physischer Verpackung reichlich Raum für die stete Weiterentwicklung ästhetischer Designideen. Mit ihrer 12 Singles-Diskographie präsentiert die Band ihren Fans unkonventionelle Remixe, seltene B-Seiten, ausgefallene Konzertmitschnitte oder andere exklusive Pretiosen.

Sony Music Entertainment veröffentlichte die ersten beiden Box-Sets der 12" Singles-Serie von Depeche Mode im August 2018: "Speak & Spell | The Singles" und "A Broken Frame | The Singles". Im Dezember 2018 folgten die Alben "Construction Time Again | The 12" Singles" und "Some Great Reward | The 12" Singles". Fortgesetzt wurde die Reihe Ende Mai 2019 mit "Black Celebration | The 12" Singles" und "Music For The Masses | The 12" Singles" sowie im Juli 2020 mit "Violator | The 12" Singles" und dann im Oktober desselben Jahres mit "Songs Of Faith and Devotion | The 12" Singles". Die beiden bislang letzten Box-Sets erschienen am 27. September 2021 mit "Ultra | The 12" Singles" bzw. am 10. Juni 2022 mit "Exciter | The 12" Singles".

Jedes Box Set innerhalb dieser Reihe enthält die Singles der einzelnen Depeche Mode-Alben auf hochwertigem Vinyl, bei denen die remasterten Tonspuren direkt von den ursprünglichen Mastertapes stammen. Die spezielle Box-Set-Grafik wurde von den jeweiligen Original-Alben inspiriert, während die 12" Singles selbst die damaligen Cover-Artworks enthalten.

Die 12" Singles-Serie von Depeche Mode soll auch in Zukunft in gleicher Deluxe-Box Set-Form als Sammler-Editionen und in gleicher audiophiler Qualität weitergeführt werden.



Playing The Angel | The 12'' Singles Die Titellisten:
 
Precious (12BONG 35) / LP01
A1 Precious (Sasha's Spooky Mix - Full Length)
A2 Precious (Sasha's Gargantuan Vocal Mix - Full Length)
 
Precious (L12BONG35) / LP02
A1 Precious (Misc. Full Vocal Mix)
A2 Precious (Michael Mayer Balearic Mix)
B1 Precious (Motor Remix)
B2 Precious (Misc. Crunch Mix)
 
A Pain That I'm Used To (12BONG 36) / LP03
A1 A Pain That I'm Used To (Jacques Lu Cont Remix)
AA1 A Pain That I'm Used To (Jacques Lu Cont Dub)
 
A Pain That I'm Used To (L12BONG 36) / LP04
A1 A Pain That I'm Used To (Bitstream Threshold Mix)
AA1 A Pain That I'm Used To (Bitstream Spansule Mix)
 
Suffer Well (12BONG 37) / LP05
A1 Suffer Well (Tiga Remix)
A2 Suffer Well (Tiga Dub)
B1 Suffer Well (Narcotic Thrust Vocal Dub)
 
Suffer Well (L12BONG 37) / LP06
A1 Suffer Well (Metope Remix)
A2 Suffer Well (Metope Vocal Remix)
B1 Suffer Well (M83 Remix)
B2 Better Days (Basteroid 'Dance Is Gone' Vocal Mix)
 
The Darkest Star (XL12BONG 37) / LP07
A1 The Darkest Star (Holden Remix)
AA1 The Darkest Star (Holden Dub)
 
John The Revelator / Lilian (12BONG 38) / L08
A1 John The Revelator ('Dave Is In The Disco' Tiefschwarz Remix)
AA1 John The Revelator (Tiefschwarz Dub)
AA2 Lilian (Chab Dub)
 
John The Revelator / Lilian (L12BONG 38) / LP09
A1 John The Revelator (Murk Mode Dub)
AA1 John The Revelator (Boosta Club Remix)
AA2 Lilian (Chab Vocal Remix)
 
Playing The Angel Promotional Collection (PSTUMM260) / LP10 (newly compiled exclusive limited edition)
A1 Free
A2 Better Days
A3 Newborn
A4 John The Revelator (Single Version)
A5 Lilian (Single Version)
B1 Precious (Michael Mayer Ambient Mix)
B2 Suffer Well (Alter Ego Remix)
B3 Lilian (Robag Wruhme Slomoschen Kikker)
B4 A Pain That I'm Used To (Goldfrapp Remix)
B5 A Pain That I'm Used To (Telex Remix)


zum Anfang | Home | LPs Promotion-Agentur Schmitt & Rauch, Darmstadt Profil | Impressum | Kontakt