Promo-Team   Agentur für DVD-, CD-, Tournee-, Konzert- und Event-Promotion


KONZERTE / EVENTS CD/DVD-SETS LPs/Vinyl ALLGEMEINE
PROMOTION
PROMOTEAM-
PROFIL
BÜCHER / HÖRBÜCHER CDs DVDs RÜCKBLICK IMPRESSUM KONTAKT
HOME  


LPs/Vinyl

The Kinks

"The Mono Collection"

Vö. 18.11.2016 | 10 LPs | BMG/Legacy/Sony Music



Die neue Box „The Mono Collection“ von THE KINKS enthält die ersten acht Alben der Band inklusive „Live At Kelvin Hall“ in grandiosen Mono-Versionen. Dazu bietet das Set weiterhin die Doppel-Best Of-LP „The Kinks“, die auch als „The Black Album“ bekannt ist. Ein opulentes, 48-seitiges Hardcover-Buch mit unveröffentlichten Fotos und neuen Interviews mit Ray Davies, Dave Davies und Mick Avory rundet die Kollektion ab.

Die acht LPs der Box, für deren 1960er-Originalversionen Sammler heute exorbitante Preise zahlen, gehören zu den KINKS-Klassikern. Kein Wunder, zeigt sich doch auf diesen Scheiben die ganze Bandbreite der Band. Zum Beispiel das unsterbliche Hardrock-Riff, das den Hit „You Really Got Me“ einleitet und auf “All Day And All of The Night” oder “I Need You“ als Selbstzitat wiederkehrt. Demgegenüber stehen die eher melancholischen, vom Mellotron begleiteten „Autumn Almanac“ und „Days“ sowie Songs mit üppigem Bläsersatz wie „Victoria“ und „Shangri-La“.

Die Band um das Brüderpaar Ray und Dave Davies wurde von den Kritikern mit allen nur denkbaren und vor allem widersprüchlichen Etikettierungen versehen. Mal nannte man sie überheblich und laut, dann wieder wurden sie als eher in sich gekehrte, nachdenkliche Eigenbrötler beschrieben. In den 1960er Jahren galten sie als eine der großen Single-Bands Großbritanniens und doch mischten sie auch mit ihre Alben die Charts ordentlich auf. So blieben sie immer eine Band, die sich nie in eine bestimmte Schublade stecken ließ: weiße Londoner Jungs, die ihre Karriere mit schwarzem R&B starteten, um im Laufe der Zeit ambitionierte Konzeptwerke wie „The Village Green Preservation Society“ oder „Arthur“ vorzulegen, die Ray Davies spätere Arbeiten in der Film- und Theaterszene vorausahnen ließen.

Mitte der 1960er Jahre wurden Bands mit nahezu unerschöpflicher Kreativität gesucht - und das Label Pye Records hatte mit den KINKS einen Volltreffer gelandet. Die Band veröffentlichte 1965 mit „Kinda Kinks“ und „The Kink Controversy“ gleich zwei Top-Alben und auch mit den in den Folgejahren erschienenen „Face To Face“ und „Something Else By The Kinks“ gelangen große Erfolge. Dave Davies hatte mit diesen LPs und Songs wie “Rosie Won’t You Please Come Home”, “Two Sisters” oder “David Watts” (in der Coverversion ein Hit von The Jam) bewiesen, dass er über das traditionelle Popformat des Jahrzehnts hinausdenken konnte. Zugleich demonstrierten THE KINKS ihre Qualitäten als Hitlieferanten. Sei es mit “You Really Got Me”, “Tired Of Waiting For You”, “Till The End Of The Day”, “Sunny Afternoon” oder zum Beispiel “Waterloo Sunset”.

In den 1970ern und den darauf folgenden Jahren waren diese Aufnahmen von THE KINKS meist nur in der Stereo-Version erhältlich – problematisch in den Fällen, in denen räumlicher Klang unter großen Dynamikverlusten nur simuliert wurde. Hierbei vernachlässigte man den Aspekt, dass die LPs ursprünglich für Mono konzipiert wurden. Denn anders als in den USA setzte sich das Stereoformat in Großbritannien erst in den späten 1960er Jahren durch. Bis dahin setzten die wichtigsten Vertreter des Beat-Booms alles daran, die Aufnahmequalität für die Abspielgeräte, die damals im Trend waren, zu perfektionieren. Und diese Anlagen waren nicht Stereo-kompatibel. Ray Davies sagt über die frühen Aufnahmen der KINKS: „Ich wollte, dass die Songs so klangen, als würden wir live spielen. Bei vielen meiner Kompositionen hatte ich den Klang des fertigen Stückes und auch die Art, wie es produziert werden sollte, bereits im Kopf.“


THE KINKS
THE MONO COLLECTION


Cat. Number: 8898532328
Barcode: 889853232819

Titellisten:

Disc One – ‘Kinks’ (1964)

Side A
1. Beautiful Delilah
2. So Mystifying
3. Just Can't Go to Sleep
4. Long Tall Shorty
5. I Took My Baby Home
6. I'm a Lover Not a Fighter
7. You Really Got Me

Side B
1. Cadillac
2. Bald Headed Woman
3. Revenge
4. Too Much Monkey Business
5. I've Been Driving On Bald Mountain
6. Stop Your Sobbing
7. Got Love if You Want It


Disc Two – ‘Kinda Kinks’ (1965)

Side A
1. Look for Me Baby
2. Got My Feet On the Ground
3. Nothin' In the World Can Stop Me Worryin' 'Bout That Girl
4. Naggin' Woman
5. Wonder Where My Baby Is Tonight
6. Tired of Waiting for You

Side B
1. Dancing in the Street
2. Don't Ever Change
3. Come On Now
4. So Long
5. You Shouldn't Be Sad
6. Something Better Beginning


Disc Three – ‘The Kink Kontroversy’ (1965)

Side A
1. Milk Cow Blues
2. Ring the Bells
3. Gotta Get the First Plane Home
4. When I See That Girl of Mine
5. I Am Free
6. Till the End of the Day

Side B
1. The World Keeps Going Round
2. I'm On an Island
3. Where Have All the Good Times Gone
4. It's Too Late
5. What's in Store for Me
6. You Can't Win


Disc Four – ‘Face To Face’ (1966)

Side A
1. Party Line
2. Rosy Won't You Please Come Home
3. Dandy
4. Too Much On My Mind
5. Session Man
6. Rainy Day in June
7. House in the Country

Side B
1. Holiday in Waikiki
2. Most Exclusive Residence for Sale
3. Fancy
4. Little Miss Queen of Darkness
5. You're Looking Fine
6. Sunny Afternoon
7. I'll Remember


Disc Five – ‘Something Else By The Kinks’ (1967)

Side A
1. David Watts
2. Death of a Clown
3. Two Sisters
4. No Return
5. Harry Rag
6. Tin Soldier Man
7. Situation Vacant

Side B
1. Love Me Till the Sun Shines
2. Lazy Old Sun
3. Afternoon Tea
4. Funny Face
5. End of the Season
6. Waterloo Sunset


Disc Six – ‘Live At Kelvin Hall’ (1967)

Side A
1. Till the End of the Day (Live)
2. A Well Respected Man (Live)
3. You're Looking Fine (Live)
4. Sunny Afternoon (Live)
5. Dandy (Live)

Side B
1. I'm On an Island (Live)
2. Come On Now (Live)
3. You Really Got Me (Live)
4. Medley: Milk Cow Blues/ Batman Theme/ Tired of Waiting for You/ Milk Cow Blues (Live)


Disc Seven – ‘The Kinks Are the Village Green Preservation Society’ (1968)

Side A
1. The Village Green Preservation Society
2. Do You Remember Walter?
3. Picture Book
4. Johnny Thunder
5. Last of the Steam-Powered Trains
6. Big Sky
7. Sitting By the Riverside

Side B
1. Animal Farm
2. Village Green
3. Starstruck
4. Phenomenal Cat
5. All of My Friends Were There
6. Wicked Annabella
7. Monica
8. People Take Pictures of Each Other


Disc Eight – ‘Arthur or the Decline and Fall of the British Empire’ (1969)

Side A
1. Victoria
2. Yes Sir, No Sir
3. Some Mother's Son
4. Drivin'
5. Brainwashed
6. Australia

Side B
1. Shangri-La
2. Mr. Churchill Says
3. She's Bought a Hat Like Princess Marina
4. Young and Innocent Days
5. Nothing to Say
6. Arthur


Discs Nine and Ten – ‘The Kinks’ (a.k.a. “The Black Album”) (Compilation 1970)

Side A
1. You Really Got Me
2. Long Tall Shorty
3. All Day and All of the Night
4. Beautiful Delilah
5. Tired of Waiting for You
6. I'm a Lover Not a Fighter

Side B
1. A Well Respected Man
2. Till the End of the Day
3. See My Friends
4. Don't You Fret
5. Dedicated Follower of Fashion
6. Sunny Afternoon

Side C
1. Dead End Street
2. Death of a Clown
3. Two Sisters
4. Big Black Smoke
5. Susannah's Still Alive
6. Autumn Almanac

Side D
1. Waterloo Sunset
2. Last of the Steam-Powered Trains
3. Wonderboy
4. Do You Remember Walter?
5. Dandy
6. Animal Farm
7. Days

www.legacy-club.de
www.sonymusic.de


www.legacy-club.de
www.sonymusic.de


zum Anfang | Home | CDs Promotion-Agentur Schmitt & Rauch, Darmstadt Profil | Impressum | Kontakt