Promo-Team   Agentur für DVD-, CD-, Tournee-, Konzert- und Event-Promotion


KONZERTE / EVENTS CD/DVD-SETS LPs/Vinyl ALLGEMEINE
PROMOTION
PROMOTEAM-
PROFIL
BÜCHER / HÖRBÜCHER CDs DVDs RÜCKBLICK IMPRESSUM KONTAKT
HOME  


LPs/Vinyl

Lou Reed

"The RCA & Arista Vinyl Collection, Vol 1"

Vö. 18.11.2016 | 6 LPs | RCA/Legacy/Sony Music



Am 18. November veröffentlicht Legacy Recordings, die Katalogabteilung von Sony Music Entertainment, das neue Vinyl Box Set „Lou Reed - The RCA & Arista Vinyl Collection, Vol 1“ mit 6 LPs - jeweils in einer 140g Pressung. Die Box bietet die Alben “Transformer” (1972), “Berlin” (1973), “Rock ´n´ Roll Animal” (1974), “Coney Island Baby” (1975), “Street Hassle” (1978) und “The Blue Mask” (1982). Die einzelnen LPs wurden sorgfältig mit den originalen Covern reproduziert, zudem enthält die neue „Collector’s Box“ ein 30-seitiges Booklet. Jedes Album der LP-Box wurde von Lou Reed kurz vor seinem Tod gemeinsam mit Rob Santos und Hal Willner neu remastered.

“Wir trafen uns zum ersten Mal auf einer Reise zu einer Versammlung des AES (Audio Engineering Society - US-Verband der Tonmeister). Lou und ich waren immer leidenschaftliche Technik-Tüftler, wir liebten tolle Aufnahmen und verbrachten Jahre damit, unser Studioequipment und unsere Instrumente auf dem neusten Stand zu halten“, erzählt die amerikanische Musikerin und Performance-Künstlerin Laurie Anderson, die 21 Jahre lang Lou Reeds Partnerin und später auch seine Ehefrau war. „Lou hat beim Remastering der Longplayer sein Herzblut gegeben und dafür gesorgt, dass sie dabei nicht weichgespült werden. An manchen Stellen enthüllte das Mastering sogar verborgene Details und machte die ungeschliffenen Sequenzen noch deutlicher. Die Aufnahmen entfalten dieselbe Wucht wie die Original-Takes.“

Lou Reed gehört zu den wichtigsten Musikern der 1970er und 1980er Jahre, der mit seinem Oeuvre bis heute die Populärkultur beeinflusst. Seine erste Single nahm er als Teenager in den späten 1950er Jahren auf und arbeitete in den 1960ern als bezahlter Songschreiber. Während dieser Zeit verwirklichte er als Frontmann von Velvet Underground seine eigene künstlerische Idee. 1970 verließ Lou Reed die Band Velvet Underground und startete eine unvergleichliche Solo-Karriere bei RCA Records und Arista. Bei diesen beiden Labels entstanden Klassiker-Alben wie „Transformer“, „Berlin“ oder zum Beispiel, „Coney Island Baby“, die auch in der neuen LP-Box integriert sind.

Lou Reeds Alben waren oftmals Kunstwerke - und Songs wie "Perfect Day", “Walk On The Wild Side" oder "Satellite of Love" gehören dank ihrer literarischen, erzählerischen Qualität zu den Meisterwerken der US-Rockszene. Nur wenige Künstler verstanden die Urkraft und das visionäre Potenzial des Rock’n’Roll in ähnlicher Form wie Lou Reed, der den Geist „seiner“ Stadt New York verkörperte wie kein anderer.

Am 18.April 2015 wurde Lou Reed im Rahmen einer Zeremonie in der Public Hall von Cleveland als Solokünstler in die „Rock and Roll Hall of Fame“ aufgenommen. Bereits 1996 wurde ihm diese Ehre – gemeinsam mit John Cale, Sterling Morrison und Maureen Tucker – als Mitglied von Velvet Underground zuteil.

Am 30. Juli fand im New Yorker Lincoln Center zu seinen Ehren das ganztägige Event "The Bells: A Day Long Celebration of Lou Reed" statt, das von Hal Willner und Laurie Anderson kuratiert wird (www.lcoutofdoors.org).


zum Anfang | Home | CDs Promotion-Agentur Schmitt & Rauch, Darmstadt Profil | Impressum | Kontakt