Promo-Team   Agentur für DVD-, CD-, Tournee-, Konzert- und Event-Promotion


KONZERTE / EVENTS CD/DVD-SETS LPs/Vinyl ALLGEMEINE
PROMOTION
PROMOTEAM-
PROFIL
BÜCHER / HÖRBÜCHER CDs DVDs RÜCKBLICK IMPRESSUM KONTAKT
HOME  


CDs / LPs

Jeff Buckley

"You And I"

Vö. 11.03.2016 | CD oder LP | Columbia/Legacy/Sony Music



Am 11. März 2016 erscheint von Jeff Buckley das unveröffentlichte Album „YOU AND I“ auf Columbia/Legacy Recordings. Das erst kürzlich in den Archiven von Sony Music entdeckte Werk umfasst unveröffentlichte Coverversionen unter anderem von Bob Dylan, Sly and the Family Stone, The Smiths, Bukka White, Led Zeppelin sowie zwei Originalsongs von Jeff Buckley.

Die meisten der zehn Tracks auf „You and I“ wurden im Februar 1993 in Steve Addabos „Shelter Island Sound“ Studio aufgenommen und blieben danach über zwei Jahrzehnte lang ungehört. Erst kürzlich wurden sie bei den Vorbereitungen für eine Sonderedition anlässlich des 20. Jubiläums von Buckleys Album „Grace“ in den Archiven von Sony Music entdeckt. Die Versionen auf „You and I“ sind ein intimes Portrait des Künstlers, der auf den Cover- und Originaltracks mit einzigartiger Einfühlsamkeit seine enorme emotionale Bandbreite ausdrückt. „You and I“ erscheint auf CD und LP und kann ab sofort auf Amazon sowie digital auf iTunes vorbestellt werden. Für den Record Store Day wird außerdem der Track „Everyday People“ als limitierte 7" inklusive der Originalaufnahme von Sly and the Family Stone als B-Seite erhältlich sein.

Die Songs auf „You and I“ stellen sowohl die Vielseitigkeit von Buckleys Musikgeschmack als auch seines Talents unter Beweis. Die Coverversionen umfassen extrem persönliche Interpretationen von Songs von Bob Dylan („Just Like a Woman“), Sylvester Stewart („Everyday People“, eingespielt von Sly and the Family Stone), Joe Green („Don't Let the Sun Catch You Cryin’“, eingespielt u.a. von Louis Jordan und Ray Charles), Bob Telson („Calling You“, eingespielt von Jevetta Steele für den Film „Bagdad Café“ von 1987), Morrissey und Johnny Marr („The Boy with the Thorn in His Side“ und „I Know It's Over“ eingespielt von The Smiths), Booker T. Washington „Bukka“ White („Poor Boy Long Way from Home“ aus der 1939er „Field“-Aufnahme von John Lomax) sowie John Paul Jones, Jimmy Page und Robert Plant („Night Flight“, eingespielt von Led Zeppelin).

»Wenn ich mich mit einem Cover beschäftige, ist der Grund dafür immer, dass der Song etwas mit meinem Leben zu tun hat und bis heute für eine Zeit in meinem Leben steht, als ich den Song mehr als alles andere gebraucht habe.«
Jeff Buckley, 1994 in einem Interview mit dem Fanzine „Plane Truth“

Abgerundet wird „You and I“ durch die allererste Studio-Aufnahme seiner beiden Signature-Songs „Grace“ und „Dream of You and I“, einem geheimnisvollen und eindringlichen Stück, das die hochgradig intime und zutiefst persönliche Atmosphäre des Albums noch weiter verstärkt. Gerüchte, dass diese Aufnahmen existieren, gab es schon lange, aber gehört hatte sie außerhalb des Studios niemand: Von den Performances auf „You and I“ gibt es weder Bootlegs noch irgendeine offizielle Veröffentlichung. Die Aufnahmen sind der Heilige Gral für Fans und eine der raren Möglichkeiten, Jeff Buckley in Höchstform und mit makellosem Sound zu erleben.

»Als wir anfingen, uns damit zu beschäftigen, wie wir das 20. Jubiläum von Buckleys „Grace“ feiern wollen, hielten die Archive – so wie das gelegentlich und unerwartet immer der Fall sein wird – ein unglaubliches Geschenk für uns bereit: die verlorenen geglaubten Studio-Aufnahmen aus dieser Zeit. Wir merkten schnell, wie bemerkenswert sie waren«, erinnert sich Adam Block, President Legacy Recordings, »denn sie eröffnen einen extrem seltenen Blick auf einen Künstler – allein, im heiligen Raum eines Studios. Die Aufnahmen strahlen eine Intimität und Aufrichtigkeit aus, die tatsächlich atemberaubend ist. „You and I“ ist eine wichtige Ergänzung zu Jeffs Vermächtnis und wird seine langjährigen Fans genauso begeistern wie neue Liebhaber seiner Musik.«

Auf den Punkt gebracht, ist „You and I“ dies: Jeff Buckley und seine Hörer allein im Studio, während er die Musik macht, die ihm in diesem Moment am meisten bedeutet. Die Songs demonstrieren Jeff Buckleys einmalige Stimme. Vom Rolling Stone als einer der 100 größten Sänger aller Zeiten ausgerufen, war er außerdem ein vollendeter E-Gitarrist und sein Spiel fügt den unvergesslichen Aufnahmen erstaunliche Tiefe und grandiose emotionale Dimension zu.

Jeff Buckley, der am 17. November 1966 in Anaheim, Kalifornien geboren wurde, arbeitete einige Jahre als Session-Gitarrist in Los Angeles. Nachdem er Anfang der 90er nach New York City gezogen war, scharte er mit Auftritten in kleinen Clubs wie dem Sin-é im East Village schnell eine leidenschaftliche Anhängerschaft um sich. Mit einem Repertoire aus Folk, Rock, R&B, Blues und Jazz lösten seine außergewöhnlichen Liveshows einen der härtesten Kämpfe um eine Vertragsunterschrift der 90er Jahre aus, bevor sich der Künstler im Oktober 1992 entschloss, bei Columbia Records, der Heimat vieler seiner musikalischen Helden, zu unterschreiben. Im Februar 1993 ging er ins Studio, um die soeben wiederentdeckten Tracks von „You and I“ aufzunehmen, die eine bis dato ungehörte Originalkomposition und Studioversionen seines Sin-é-Repertoires umfassten. Darauf ausgelegt, die Magie von Jeffs Live-Auftritten einzufangen, verlagerte sich der Fokus aber von diesen experimentelleren Tracks auf die Aufnahmesessions „Live At Sin-e“.

Buckley stellte nur ein Studio-Album fertig – „Grace“ von 1994 – bevor sein Leben und seine Karriere am 29. Mai 1997 durch den Badeunfall in Memphis tragisch endeten. Obgleich kurz, erhielt Jeff Buckleys Diskografie Auszeichnungen von Kritikern aus der ganzen Welt und schlägt bis heute stetig neue Fans in ihren Bann, die sich von der Musik dieses einzigartigen, visionären Künstlers angezogen fühlen. Seine Stimme, sein Gitarrenspiel, sein Songwriting und seine Kunst der Interpretation entziehen sich bis heute jeglichem Versuch der Kategorisierung.

Die wiederentdeckten Studio-Aufnahmen auf „You and I“ sind eine unentbehrliche Ergänzung zur Diskografie eines der ganz großen Musiker des 20. Jahrhunderts, und ein bedeutender Einblick in den kreativen Prozess eines sich entwickelnden Genies. Der Release von Jeff Buckleys „You and I“ auf Columbia/Legacy wurde von Mary Guibert, der Mutter des Künstlers begleitet.


„YOU AND I“ – TRACKLISTING:
  1. „Just Like a Woman“ (Bob Dylan Cover)
  2. „Everyday People“ (Sly and The Family Stone Cover)
  3. „Don’t Let the Sun Catch You Cryin’“ (Im Original aufgenommen von Louis Jordan)
  4. „Grace“ (Original)
  5. „Calling You“ (Jevetta Steele Cover)
  6. „Dream of You and I“ (Original)
  7. „The Boy with the Thorn in His Side“ (The Smiths Cover)
  8. „Poor Boy Long Way from Home“ (traditioneller Blues-Song, Bukka White Cover)
  9. „Night Flight“ (Led Zeppelin Cover)
  10. „I Know It’s Over“ (The Smiths Cover)


zum Anfang | Home | CDs Promotion-Agentur Schmitt & Rauch, Darmstadt Profil | Impressum | Kontakt